demographisches Fenster



Nach einem langen Arbeitsleben möchten viele Menschen den Ruhestand genießen. Sie wollen sich um Haus und Garten kümmern, Hobbys, Reisen und Enkelkinder genießen und vielleicht sogar gemeinnützige Dienste leisten. Man kann nur wünschen, dass die Gesundheit es zulässt.

 

Es gibt aber auch Menschen im Rentenalter oder kurz davor, die bereit und in der Lage sind, für einen begrenzten Zeitraum weiterhin berufliche Qualifikationen, Projekt-, Team- und Lebenserfahrungen in Nachhaltigkeitsprojekte einzubringen. An solche Menschen wende ich mich.


Wenn Sie sich angesprochen fühlen und

  • mit Ihren erworbenen Erfahrungen und Qualifikationen dazu beitragen möchten, gemeinsam mit jungen Menschen den Klimawandel zu bekämpfen und die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen
  • das EXP-Konzept gemeinsam  mit mir weiterzuentwickeln möchten,

nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Viele der notwendigen Transformationen müssen in den nächsten 10 Jahren vorangebracht werden. Das sind genau die Jahre, in denen engagierte "Babyboomer" noch leistungsfähig genug sind, um mit Experience und Expertise daran mitzuwirken.

 

Deshalb spreche ich von einem "demographischen Fenster".